Der Verein

Geschichte und Vorgeschichte der Instrumentalen Klänge in Velden am Wörthersee

 

Vor über drei Jahrzehnten verstummten die Instrumente in der heutigen Marktgemeinde Velden durch das ableben des damaligen so engagierten Kapellmeister, Lehrer, Choffeur der Musiker, Organisator Leopold Meschnig.

Nach zahlreichen Versuchen in den  vergangenen Jahrzehnten eine neue Gruppe ins Leben zu rufen, tat sich durch die Suche der Gemeindevertreter Bürgermeister Ferdinand Vouk und Kulturreferent Dietmar Piskernig 2012 die Möglichkeit auf es doch zu schaffen.

Es folgten zwei Jahre der Theorie bis es im Oktober 2014 endlich soweit war.

 

Am 09. Oktober 2014 wurde der neue Musikverein Velden am Wörthersee aus der Taufe gehoben. Es  konnte im Zuge der Feier auch eine Patin gefunden werden, nämlich keine geringere als die großartige  Schauspielerin und Theaterkünstlerin Heidelinde Duna Weis.

 

21 Musiker schafften es gerade zwei Stücke aufzuführen, da kein  Notenmaterial vorhanden und das Zusammenspiel noch zuwenig geprobt werden konnte. Die Gründer sollten auch nicht unerwähnt bleiben. Präsident Dr. Bernd Riepan. Obmann Günter Nagele mit Stellvertreter Gerald Hoi Musikalische Leitung Wolfgang Legat mit Stellvertreter Simon Pibal der leider 2015 nach Wien übersiedelte und somit aus dem Verein austrat. 2016 konnte Ingrid Krumrei als Stellvertreterin gewonnen werden.

Als Kassiere konnte als einziger der damaligen Truppe von Leopold Meschnig Johann Peter Freithofnig  gewonnen werden. Stellvertretung Klaus Grambichler.

Die Musiker und Gründungsmitglieder lauten wie folgt:

Präsident: Bernd Riepan, Patin: Heidelinde Weis
Obmann: Günter Nagele, Mathias und Manuela Nagele, Wolfgang Legat, Simon Pibal, Timom Stojkovic, Gerald Hoi , Heimo Steiner, Renate und Klaus Grambichler, Valentina Baumann, Rene Hock, Wolfgang Stöpp, Johann Peter Freithofnig, Doris Baumgartner, Jonas Goritschnig, Valentin Thaler, Petra Spielvogel, Diana Unfer, Doris Spielbichler. Serajnik Franz, Fugger Markus, Ute Hufsky.

2014 wurde die Adventeröffnung sowie eine Weihnachtsfeier der Internationalen Schule in Velden umrahmt.

 

Im Jahr 2015 konnte durch den Fleiß jeden Musikers nicht nur neue Mitglieder gewonnen, nein, sondern auch schon einige Auftritte absolviert werden.

Angelobung des Bürgermeisters Ferdinand Vouk mit einem Quartett.

25 Jahre Lisa Film ein Veranstaltung wie Singen am See eine 10. Oktoberfeier sowie die Eröffnung des alljährlichen Veldener Weinfestes. Auch für die Adventzeit konnten drei Termine mitgestaltet werden. Die Adventeröffnung in Velden am Gemonaplatz und am Tag darauf am wunderschönen Wahrzeichen Kärntens die Adventeröffnung am Pyramidenkogel.

Kurz vor Weihnachten gab es noch ein Benefizkonzert in der Kirche Velden am Wörthersee mit dem Quartett des Vereines.

 

Durch die gute Entwicklung und den Fleiß der verantwortlichen konnte bereits im April 2016 das 1. eigene Frühlingskonzert zum Besten gegeben werden. Es konnte als musikalischer Begleiter das Doppelsextett Velden unter der Leitung von Nicole Dullnig gewonnen werden. Sprecher Hans Lassnig.

 

Im Jahr 2016 wurden durch den sich erst im zweiten Jahr befundenen Verein 14 Auftritte absolviert. Die Quartettauftritte sind darin nicht enthalten. Der Verein konnte sich in diesem Jahr nicht nur im Schloss Albeck am 05.06. vorstellen, sondern auch den ersten internationalen Auftritt in Roveredo am 16.07.absolvieren.

 

Das zweite Sommerfest wurde am 21.08.2016 abgehalten. Zu diesem Feste wurden erstmals die unterstützenden Mitglieder des Vereines geladen. Ein kleines Konzert wurde durch den Musikverein dargebracht das die rund 70 Besucher sehr freute, bevor es zum gemütlichen Teil überging. Der Wettergott, trotz äußerst schlechter Vorhersagen war dem Verein gut gesinnt und lies es erst gegen 18.00 Uhr regnen.

 

 

Am 17.09.2016 wurde das legendäre Weinfest in ein Herbstfest umgetauft und vom Kurpark an den Gemonaplatz verlegt. Die Stimmungsvolle Eröffnung wurde das zweite Mal durch den MV-Velden durchgeführt.

 

Der 01.10.2016 wird sich in den Geschichtsbüchern des Vereines wiederfinden, da wir einen unserer Sponsoren der Fa. Globo in St. Jakob im Rosental eine  Überraschung bereiten konnten. Der Großflohmarkt und das Oktoberfest wurde durch den MV – Velden begleitet und umrahmt.

 

Die Oktoberfeier die am 07.10.2016 am Gemonaplatz abgehalten werden konnte, war mit dem Programm als Einstimmungsgruppe ein, so die Rückmeldung der Vertreter der Öffentlichkeit ein großer Erfolg.

 

Am 21.10. 2016 durch die Abhaltung der Jahreshauptversammlung wurde der neue Vorstand einstimmig gewählt. Ein Highlight dieser Veranstaltung war die Einladung zu einer Schifffahrt am Wörthersee durch den Hr. Bgm. für den Sommer 2017. Eine Unterstützung für den Ankauf von Poloshirt`s wurde in Aussicht gestellt.

 

Durch das Quartett des MV Velden wurde die Adventzeit 2016 ein weiteres Mal umrahmt. Wir konnten am 08.12.2016 weihnachtliche  Klänge durch Velden erschallen lassen.

 

Ein außergewöhnliches und nicht im Jahresreigen geplantes Konzert fiel uns mit dem 10.12.2016 in den Schoss. Der große Reiseveranstalter Fam. Schumann aus Deutschland buchte uns mit der Bitte eine weitere Gruppe zu organisieren für einen Abend mit geschlossenem  Publikum im Casino.

Es konnte der Eisenbahnermusikverein Trachtenkapelle Arnoldstein dazu gewonnen werden. Es wurden beide Säle bespielt und dies nach Ausdrehung derselben zweimal vor ca. 600 Gästen.

 

 

Mit Jänner 2017 wurde bereits an der Veranstaltung Velden singt und musiziert gebastelt.
Dazu fand eine Arbeitssitzung am 09.01. in der Gemeinde Velden statt bei dieser beschlossen wurde, dass der gesamte Reinerlös dem jüngsten Verein Velden`s zu Gute kommen sollte.
Terminlich wurde der 04.03.2017 ins Auge gefasst.

 

Am 07.05.2017 konnte das zweite Frühlingskonzert in der Geschichte des Musikverein Velden im schönen Casineum am See abgehalten werden. Es war nicht nur musikalisch sondern auch finanziell bereits ein großer Erfolg. Nach den Rückmeldungen der Besucher war eine außergewöhnliche Steigerung spürbar.

Abgerundet wurde das ganze Programm mit den Stimmen unserer Petra Spielvogel sowie Margarete Hacksteiner die nicht nur als Solisten sondern auch im Duett für Begeisterung sorgten.

Ein weiters Highlight war die Tanzeinlage bei unserem Stück Sway.